Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG-Jugend Ortsgruppe Fellbach findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Jugend

DLRG Fellbach erfolgreich auf den 46. Deutschen Meisterschaften

Veröffentlicht: Montag, 15.10.2018
Autor: Vanessa Grau
hintere Reihe v.l. Leon Achatz, Joshua Thiemicke,Simon Forster, Ferdinand Brenner vorne v.l. Leni Noe, Jessica Grau, Nina Bausenhart
Nina Bausenhart bei der Disziplin 100m Lifesaver

Vom 13. bis 14. Oktober traf sich die Rettungssportelite Deutschlands in der Schwimmhalle der Universität Leipzig, um die schnellsten Rettungsschwimmer des Landes untereinander auszumachen. Die DLRG empfing zu den 46. Deutschen Meisterschaften rund 1.200 Athleten, die in fünf Altersklassen in Einzel- und Mannschaftswettbewerben an die Startblöcke gingen.

Vier Einzelteilnehmer und eine Mannschaft der DLRG Fellbach hatten sich für den Saisonhöhepunkt qualifiziert. Am Samstag Mittag ging die Mannschaft der Altersklasse 17/18, welche auf den 19. Platz gemeldet waren, ins Wasser. Nach der ersten Staffel lagen sie auf Platz 14, konnten ihre Leistungen von Disziplin zu Disziplin steigern und landeten am Ende auf Platz 9 unter 24 Mannschaften und konnten sich am Ende auch darüber freuen, dass sie die beiden Mannschaften aus Reichenbach und Bietigheim hinter sich lassen konnten, welche an den Landesmeisterschaften im Juni noch vor ihnen platziert waren. Somit waren die Fellbacher das beste Württembergische Team dieser Altersklasse!

Am Sonntag standen die Einzelwettbewerbe an. Im ersten Abschnitt gingen Leni Noe in der Altersklasse 13/14, welche das erste Mal bei deutschen Meisterschaften startete und Ferdinand Brenner in der Altersklasse 15/16 an den Start. Für Leni ging es vor allem darum, Erfahrung zu sammeln und den ersten Langbahn-Wettkampf zu bestreiten. Ferdinand Brenner überzeugte vor allem in seiner Paradedisziplin den 100m Retten mit Flossen wo er seine Bestzeit um 3 Sekunden steigern konnte! Ferdinand belegte in der Gesamtwertung Platz 14 und Leni Platz 29 unter 32 Startern in der jeweiligen Altersklasse.

Am Nachmittag gingen Jessica Grau und Nina Bausenhart in der Altersklasse 17/18 an den Start. Jessica konnte zwei Bestzeiten schwimmen und platzierte sich auf Platz 12 vor Nina Bausenhart die Platz 19 erreichte.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing